Wellness fürs Gehirn

Die wohltuende Wirkung einer Massage oder eines heißen Bades kennt jede/r.

Kann es sein, dass auch unser Gehirn „sich verspannt“?

Im Laufe unseres Lebens sammeln wir Erlebnisse und Erfahrungen, die im Gehirn und im Körper unbewusste Spuren hinterlassen.

Angenehme Dinge behalten wir gern, aber die unangenehmen fristen ein Schattendasein und wenn es schlecht läuft, quälen sie uns zur falschen Zeit.

Neurofeedback kann helfen, diese Belastungen aufzulösen.

Kommentare sind geschlossen.